Rezension: Herz verspielt

Freitag, 14. Oktober 2016



Titel: Herz verpielt
Autor/in: Simone Elkeles
Preis: 12.99€
Seitenanzahl: 395
Kapitel: 56
Erscheinungsdatum: Juni 2014
Genre: Roman


Inhalt:
Als ihr Freund sie betrügt, indem er als Quarterback beim Erzrivalen anheuert, sieht die Football – Spielerin Ashtyn rot. Wenn sie die Meisterschafft nicht gewinnt, kann sie sich ihr Sportstipendium abschminken und wird in diesem elenden Nest in Illinois verschimmeln! Eine Idee muss her, um die Schmach für das Team auszubügeln. Schnell hat Ashtyn einen genialen Plan … Einziger Nachteil: Sie müsste den Bad Boy Derek um Hilfe bitten. Einen Typen, der Ärger magisch anzieht. Sie weiß, es ist ein Spiel mit dem Feuer. Aber hat sie einen andere Wahl?


Meine Meinung:
Eins muss ich der Autorin lassen und zwar war ich von Anfang an in dem Bann vom Buch gefangen. Der Schreibstil war einfach mitreißend und lustig. Es war amüsant zu lesen, wie sich Derek und Ashtyn die sich eigentlich nicht leiden können, sich dennoch in einander verlieben.

Aber nicht nur der Schreibstil konnte mich überzeugen, sondern auch die Geschichte die im Buch steckt.  Ich kenne kein anderes Buch, als das wo die Protagonistin Football spielt und für ein Stipendium kämpft.

Durch die Protagonistin wurde das Buch noch viel aufregender.
Ashtyn konnte mich mit ihrer Zielstrebigkeit beeindrucken. Wenn sie etwas wollte, dann hat sie dafür gekämpft. Die Geschichte mit ihrem Freund hat sie umso willens stärker gemacht.

Was mich außerdem so neugierig gemacht hat war Derek aka. Macdreamy
(wer hat da auch an Grey’s Anatomy gedacht? :D).
Derek ist eigentlich ein typischer Bad Boy, der Mist baut und auf eine neue Schule muss. Im Buch wird immer mehr und mehr klar das er eigentlich kein wirklicher Bad Boy ist, sondern jemand der eine nicht so leichte Vergangenheit hatte und versucht damit irgendwie zurecht zu kommen. Im Laufe des Buches wird seine Vergangenheit immer weiter aufgeklärt was ihn, umso mehr beschrieben wurde, sympathischer gemacht hat.    

Fazit:
Es war zwar nicht mein erstes Buch von Simone Elkeles aber das Beste. Sie konnte mich von vorne und von hinten komplett überzeugen. Deswegen gibt es von mir:
 5/5 Sterne.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

 
Design by Mira Dilemma.